Was ist Spiritualität und was bringt es? Dr. Akuma Saningong

Alles über Spiritualität und warum es so wichtig für Dich ist

Was ist Spiritualität

Spiritualität bedeutet „der Glaube an das Übernatürliche, das Unendliche, das Jenseits“. Heutzutage wird dieser Begriff immer mehr aus dem Kontext gerissen und nur die wenigsten wissen noch, was es überhaupt ist. Lass mich Dir erklären, was Spiritualität wirklich bedeutet und wie Du wieder mehr davon in Dein Leben bringst.

Von Erleuchtung und Esoterik – Wo ist Spiritualität einzuordnen?

Während Religion sich auf die Ehrfurcht vor Größerem und Übernatürlichen bezieht, ist es bei Spiritualität der Glaube, dass es noch höhere Wesen im Universum gibt. Dass es ein Leben nach dem Tod und übergeordnete Dimensionen gibt. Quantenphysiker sagen uns, dass es viele verschiedene Dimensionen gibt und es ist nicht auszuschließen, dass in einer dieser Dimension etwas wie der Himmel ist.

Spiritualität ist von Erleuchtung und Esoterik abzugrenzen; Erleuchtung ist ein Ziel, Esoterik ist eine Philosophie, die auf absolutes Wissen und absoluter Erleuchtung abzielt, also auch nur entfernt mit Spiritualität zu tun hat. Spiritualität dagegen ist ein Glaube und ein Weg.

Religiosität und Spiritualität haben sehr viel gemeinsam, müssen aber nicht zwangsläufig einhergehen. Beide Begriffe müssen abgegrenzt werden. Der Glaube an Gott/Götter muss nicht zwangsläufig mit einem Leben nach dem Tod, Reinkarnation oder Anderem einhergehen. Theoretisch. Praktisch beinhalten die meisten Religionen Spiritualität.

Was ist Spiritualität wirklich?

„Wir sind spirituelle Wesen, die zeitweilig eine menschliche Erfahrung haben.“ – Wayner Dyer

Lass mich nun etwas tiefer in die Spiritualität einsteigen – Was bedeutet sie für Dich und Dein Leben?

Spiritualität hat seit Beginn unseres Universums und darüber hinaus existiert. Es ist nicht etwas, was seit dem Beginn der Zivilisation kreiert wurde. Wahre Spiritualität bedeutet nicht in Kirchen oder Tempel zu gehen und eine äußerliche Kreation (Gott) anzubeten. Es geht darum, die Kreation in uns anzubeten, aber trotzdem die alleinige Schöpfung anzuerkennen.

Spiritualität ist nicht nur wichtig, um ein gutes Leben zu leben, sondern ist auch essentiell, um den menschlichen Verstand zu verstehen. Deswegen folgt daraus, dass eine gründliche Selbstbeobachtung - „Spiritualität“ im weitesten Sinne des Begriffes - ein unverzichtbarer Teil des Verständnisses über die Natur des Gehirns ist.

Welchen Platz hat Spiritualität in unserer Gesellschaft?

Spiritualität bleibt ein großes Loch im Säkularismus, Humanismus, Rationalismus, Atheismus. Die Menschen reden sich, dass unwirkliche/übersinnliche Erfahrungen keinen Platz in der Wissenschaft haben.

Dabei sagen Menschen mit Nahtoderlebnissen etwas ganz anderes: Sie berichten vom Unendlichen, Übernatürlichen – vom Himmel, von Wesen, durch und durch spirituell. Warum lassen wir diese Menschen nicht zu Wort kommen?

Wahre Spiritualität handelt nicht über Religion. Ich sehe es als den Pfad des Verständnisses darüber, wer ich von innen bin und wie ich das nach Außen trage.

In Wahrheit bist Du ein spirituelles Wesen mit einem unendlichen Potential, das unsterblich ist; deswegen hast Du wirklich nichts zu befürchten. Wir erinnern uns nicht, dass wir spirituelle Wesen mit unendlichem Potential sind. Stattdessen glauben wir, dass wir physische Wesen mit beschränktem Potential sind. Wenn wir nur physische Wesen wären, dann wären wir nicht in der Lage, uns selbst zu beobachten und hätten nicht die Vorstellungen, die wir haben.

Du siehst: Jeder einzelne Mensch ist bereits jetzt spiritueller, als er es sich eingestehen mag.

Spiritualität früher und heute

Nun weißt du, dass Spiritualität von Übersinnlichem handelt, vom Unendlichen, vom Diesseits und Jenseits. Spiritualität hat seit Beginn des Universums existiert und darüber hinaus. Sie ist nicht bloß etwas, was seit Beginn der Zivilisation geschaffen wurde. Eine allgemeine menschliche Sehnsucht, das Göttliche zu erfahren, vereinigt alle spirituellen Überzeugungen der unterschiedlichen religiösen Traditionen. Der Mensch war schon immer bestrebt, sich den Göttern oder dem Übersinnlichen und Übernatürlichen näher zu fühlen.

Ob die Wissenschaft dies nun belegen kann oder nicht, hat in den letzten tausenden Jahren keinen Unterschied gemacht. Bei wahrer Spiritualität handelt es sich überhaupt nicht um Religion. Ich sehe sie als den Weg des inneren Verstehens, wer ich bin. Spiritualität ist die fortschreitende Reise der Selbstbewusstheit. Spiritualität ist die einzig wirksame Weise, das Bewusstsein direkt zu verstehen und zu erfahren. Das Fundament der Spiritualität ist, die Art und Weise zu verändern, wie Du die Dinge siehst.

Im Bild: Motivationstrainer und Keynote Speaker Dr. Akuma Saningong: "Wir alle sind spirituelle Wesen mit einer enormen Kraft im Inneren. Wir müssen diese Kraft nur anzapfen!"

Spiritualität im Alltag

Die großen Fragen lauten:

• Wer sind wir?

• Von wo sind wir hergekommen?

• Wie sind wir hierher gelangt?

• Und wohin gehen wir?

Jeder, die sich diese Fragen schon mal gestellt hat, ist spirituell. Es ist in Ordnung, sich diese Fragen immer wieder zu stellen, da das Leben eine große Reise ist. Eine Reise zum Göttlichen und eine Reise zu uns selbst. Diese Reise bereitet uns darüberhinaus auf das vor, was nach dem Leben kommt. Macht Sinn? Klingt esoterisch? Ist Spiritualität für Dich immer noch immer so weit hergeholt?

Spiritualität leben

Spiritualität ist eine innere Einstellung, die Du annimmst und lebst. Du kannst sie durch verschiedene Praktiken verstärken und mehr darin eintauchen, um auch Dich damit besser kennen zu lernen:

• Gebet

• Lebenslange Weiterbildung

• Mitgefühl, Großzügigkeit und Toleranz. Tugenden tragen zur Spiritualität bei.

• Bewusster Umgang mit anderen Menschen, sich selbst und der Umwelt (achtsamer Umgang mit der Welt)

• Ehrfurcht vor Großem, Übersinnlichen und Übernatürlichen

• Dankbarkeit gegenüber allem Positiven, was Dir widerfährt

• Meditation

Du kannst Deine innere Einstellung ändern und Spiritualität in Dein Herz lassen. Du kannst diese Methoden umsetzen, um nicht nur Deine Intuition und Sinne zu schärfen, oder um entspannter und glücklicher zu sein, sondern auch, um Dich dem Übersinnlichen näher zu fühlen. Das, wonach wir streben, strebt auch uns entgegen. Wie es in den Wald hineinschallt, so hallt es wieder hinaus.

Auf diese Weise akzeptierst Du Spiritualität, das Unendliche und Wunderschöne im Universum, und akzeptierst wieder mehr Spiritualität in Deinem Leben.

Zusammengefasst – Was Spiritualität für mich bedeutet

1. Spiritualität ist ein Glaube und ein Weg.

2. Es geht darum, die Kreation in uns anzubeten, aber trotzdem die alleinige Schöpfung anzuerkennen

3. Spiritualität ist nicht nur wichtig, um ein gutes Leben zu leben, sondern ist auch essentiell, um den menschlichen Verstand zu verstehen

4. Jeder einzelne Mensch ist bereits jetzt spiritueller, als er es sich eingestehen mag.

5. Eine allgemeine menschliche Sehnsucht, das Göttliche zu erfahren, vereinigt alle spirituellen Überzeugungen der unterschiedlichen religiösen Traditionen. Der Mensch war schon immer bestrebt, sich den Göttern oder dem Übersinnlichen und Übernatürlichen näher zu fühlen

6. Ich sehe sie als den Weg des inneren Verstehens, wer ich bin

7. Das Fundament der Spiritualität ist, die Art und Weise zu verändern, wie Du die Dinge siehst.

8. Sie ist eine Reise zum Göttlichen und eine Reise zu uns selbst

9. Spiritualität ist eine innere Einstellung, die Du annimmst und lebst

Herzlichst,

Dr. Akuma Saningong

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Related Articles

Dr. Akuma Saningong
Motivational Speaker, Coach & Mentor
Jevenstedter Straße 53
22547 Hamburg

TUM = Technical University of Munich

+49 (0) 40-7406-0197
+49 (0) 179-688-1446
+49 (0) 3222-649-8908
info@drsaningong.com

Connect with Me

This website uses cookies - more information on this and your rights as a user can be found in our privacy policy at the bottom of this page. Click "I agree" to accept cookies and visit our website directly.
More information I agree